BABYLON - Vogelkäfig

von unserem Korrespondenten Arthur Baron von Aktaion

Nachdem ein übellauniger Engel die biblische Stadt Babylon zu Fall gebracht hatte, war es mit ihrer Herrlichkeit vorbei:

»Sie ist gefallen, sie ist gefallen, Babylon, die große, ... und eine Behausung der Teufel geworden und ... ein Behältnis aller unreinen und verhaßten Vögel.« (Offb 18,2)

Würde man den vergoldeten Vogelkäfig aus unserer Kollektion BABYLON strikt nach dieser biblischen Vorgabe verwenden wollen, müsste man sich zunächst einen illustren ornithologischen Zoo einrichten. Denn als »unreine« Vögel betrachtete die Bibel:

»den Adler, den Habicht, den Fischaar, den Geier, den Weih, und was seine Art ist, und alle Raben mit ihrer Art, den Strauß, die Nachteule, den Kuckuck, den Sperber mit seiner Art, das Käuzlein, den Schwan, den Uhu, die Fledermaus, die Rohrdommel, den Storch, den Reiher, den Häher mit seiner Art, den Wiedehopf und die Schwalbe. (3. Mose, 11, 13-19)

Unser Vogelkäfig ist mit einer Höhe von 45 cm und einem Durchmesser von 29 cm zwar recht geräumig, aber für eine solche Vogelschar wäre er dann doch etwas zu klein. Zudem lehnen wir den Untergang Babylons ganz grundsätzlich ab.

Stattdessen lassen wir diesen schönen Vögelchen ihren freien Flug und pflegen die Tradition einer babylonischen Ästhetik der Opulenz und Lebenslust – und gestalten Vogelkäfige, die als keramische Objekte vor allem eines sind: ein schönes Kühn’sches Ding.

Babylon Vogelkäfig, mittelgroß
Steingut, mit Echtgold glasiert, Art.Nr. 8053.gg